Mongolei-Ritt

Diese Reitwander-Herausforderung wird Sie durch das Heimatland Chinggis Khans führen. Es geht durch bewaldete Berglandschaften, die durch Bäche und Flüsse unterbrochen werden. Gefüllt mit kristall klarem Wasser, sind die Gewässer im Sommer meist angeschwollen durch die Regenfälle. Acht Tage lang von Packpferden begleitet führt uns die Reise vom Baga Khentii Gebrige zum Bogd Khan Berg im Südwesten Ulaanbaatars. Während dessen werden wir Einblicke in das typische Nomadenleben erhalten. Wir, momentan selbst als Nomaden unterwegs, werden ihre Gastfreundschaft hautnah erleben und ihren Lebensstil kennen lernen. Unser Reitabenteuer beginnt in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei, von wo aus wir uns in eine abgeschiedene Region aufmachen, die zum grössten Teil noch unberührt ist von Touristen und nur einige Stunden von der Hauptstadt entfernt. In Ulaanbaatar verbingen Sie einen Tag mit Sightseeing einschließlich des Gandan Klosters und des Bogd Khan Palastes.

1.Tag Ulaanbaatar – Bahnhof Mandal

Am Vormittag werden wir per Bahn nach Mandal fahren. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Bei Ankunft am Bahnhof erwarten uns bereits unsere Pferde. Wir werden von hier aus 8 km zum Bayangol Fluss in der Nähe des Bayangol Resorts reiten.


2.Tag Bayangol – Sanzai

Der Ritt führt uns über weit offenes Land und durch ein kleines Städtchen namens „Udleg“ zum Tsokhiot Berg.Danach reiten wir durch dichten Wald voller sibierischer Lärchen. Hier sind Hirsche, Elche und Wölfe zu Hause. Wir werden inmitten der Lärchen in der Nähe des Sanzai Berges campen. Reitdistanz ca. 30 km.


3.Tag Sanzai – Burkhantiin Zuu

Wir werden aufwachen begleitet von herrlichen Vogelgesängen.Heute werden wir den Hang des Ikh Yan Berges, den Uliastain Fluss entlang und über die Burkhantiin Zuu Ebene reiten.Hier sind Felsenmalereien antiker Götter vorzufinden. Reitdistanz ca. 20 km.


4.Tag Burkhantyn Zuu – Terelj Fluss

Nach dem Frühstück im Camp reiten wir in Richtung des Terelj Flusses, entlang des Uliastai Flusses und durch Davaany Am. Wir campen am Ufer des Terelj Flusses. Reitdistanz ca. 30 km.


5.Tag Freizeit am mächtigen Terelj Fluss

Heute entspannen wir uns am Terelj Fluss im Terlj Nationalpark. Den Tag kann man mit reiten, angeln oder wandern ausfüllen. Am Morgen können wir zu einer nomadischen Familie reiten, oder den Tag ganz langsam angehen lassen und unserem Gesäß ein wenig Ruhe gönnen.


6.Tag Terelj Fluss – Shilj Ovoo

Wir reiten heute weiter entlang des Terlj Flusses und passieren den Park. Nachdem wir die Zivilisation hinter uns gelassen haben, werden wir Eichhörnchen, Murmeltiere und zahlreiche Vögel sehen können. Unser Camp wird sich am Shilj Ereeny Pass befinden. Hier werden wir viele verschiedene Pflanzenarten (besonders viele Blumen) und Tiere vorfinden. Reitdistanz ca. 30 km.


7.Tag Shilj Ovoo- Gachuurt

Nach dem Frühstück reiten wir den Nuramt Berg in Gachuurt hinauf. Wir befinden uns hier im Herzen des Khentii Gebirges am Ufer des mächtigen Tuul Flusses auf einer abgeschiedenen Insel.Es besteht die Möglichkeit, mit einem Guide das Gebiet ausführlich zu erkunden.Abendessen und Übernachtung im Nomads Ger Camp. Reitdistanz ca. 30 km.


8.Tag Maikhan Tolgoi

Wir können uns ausruhen und die landschaftliche Schönheit genießen. Sie können in der Umgebung die bewaldeten Berghänge erwandern, welche voller Bergblumen und voller kristall klarer Gewässer übersät sind. Hoffentlich wird das unseren Appetit anregen, denn es wird ein wundervolles Abschiedsessen geben. „Khorkhog“ – eine traditionelle mongolische Spezialität. Hammelfleisch, Gemüse und heisse Steine werden hierzu in eine Metallkanne geschichtet, mit Wasser aufgefüllt und unter hohem Druck gegart. Nach dem Essen wird es einen geführten Ritt „ Reiten im Mondlicht“ geben. Übernachtung im Ger Camp.


9.Tag Rückkehr nach Ulaanbaatar

Wir werden heute nach Ulaanbaatar zurückkehren. Bei Ankunft werden Sie in Ihr Hotel gebracht.

Reisecode und Reisetermin:
NRT-003, 30 Mai-7 Juni, 2012
NRT-006, 30 Juni-8 Juli 2012
NRT-011, 20-8 Juli 2012
NRT-015, 10-18 Aug 2012
NRT-018, 30 Aug-7 Sep 2012
NRT-023, 20-28 Sep 2012

Preis pro Person in einer Gruppe von 9 Personen:
USD1.611

Einzelzimmerzuschlag: USD90
Die Preise beinhalten folgendes:

2 Inlandsflüge, Transport innerhalb der Mongolei, Unterbringung in Zelten während der Reise, 3 Mahlzeiten pro Tag, einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer, Transfers, Kamel- sowie Pferdereiten, Firmenpersonal inklusive der Fahrer, Pferde- und Kamelmänner, sowie das Personal in den Camps.


Im Preis nicht enthalten:

internationaler Transport, Reiseversicherung, Visas, Ausreisegebühr, alkoholische Getränke, persönliche Artikel.

Der Klient ist während seines Aufenthaltes in der Mongolei selbst dafür verantwortlich, eine abgeschlossene Reise- und Krankenversicherung zu besitzen.


Bitte beachten Sie folgendes:

Auf Nachfrage kann eine Einzelunterbringung auf dem Land gegen einen Aufpreis ermöglicht werden. Falls eine Einzelunterbringung in den Gercamps nicht gegeben war, wird der Betrag anhand derer Übernachtungen berechnet und Ihnen zurück erstattet. Nomads ist nicht für Überbuchungen verantwortlich zu machen, solang die Firma anhand hinreichender Unterlagen beweisen kann, dass dies der Fehler einer anderen Firma war.

Sollten unberechenbare Umstände sowie Quarantäneverhängungen, Änderungen des hiesigen Flug- oder Zugplanes eine Änderung der Reise bedeuten, werden wir Ihren Reisevermittler kontaktieren und eine equivalente Route vorschlagen. Erneut, Nomads kann nicht die Verantwortung fuer die nationale Flug- oder die Eisenbahngesellschaft übernehmen.

Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, gültige Reisedokumente, sowie einen gültigen Reisepass, Visum und Passfotos, zu besitzen.

Choose from our selection of other travel specialities:



200 OK

OK

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, [no address given] and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.