Mongolei Klassisch

Diese Reise kombiniert die uralten Traditionen des Buddhismus mit einem Besuch in der berühmten Wüste Gobi und dem wunderschönen Khentii Gebirgszug. Die Wüste Gobi bietet eine Fülle an Naturwundern. Hier werden Sie die Möglichkeit haben in die Fussstapfen der Paleontologen zu treten, welche Dinosaurierknochen in der Nähe der Flammenden Felsen gefunden haben, die Eisschlucht am Adlertal zu überqueren, und die Sanddünen in der südlichen Gobi zu erzwingen.

Die Mongolei ist ein buddhistisches Land und bietet kunstvolle Tempel und aktive Klöster. Auf dieser Reise werden Sie zwei Klöster besuchen: Gandantegchilin und Gunjiin Sum oder auch das Prinzessinen Kloster. Das Gandantegchilin Kloster ist das größte noch betriebene Kloster der Mongolei. Es wurde 1840 erbaut und ist heute das wichtigste des Landes. Es befindet sich in Ulaanbaatar im Nordwesten des Stadtzentrums und ist somit leicht erreichbar. Früher war es eines der wichtigsten buddhistischen Zentren Asiens. Das Kloster besaß über 20 Kapellen und war berühmt für seine Bibliothek, einer grossen Sammlung religiöser Dokumente, und für seine Drucktechnik.

Lange bevor der Buddhismus in die Mongolei kam, hatten die Mongolen schon eine sehr starke Bindung zu ihrem Land und zum Geist, so wie es heute noch vorzufinden ist. Dieses kann man nirgendwo mehr erkennen als im Gunjiin Kloster, welches sich in den Khentii Bergen inmitten von Kiefern- und Birkenwäldern befindet. Auch Prinzessinen Kloster genannt, erzählen die Ruinen eine wunderschöne Geschichte einer jungen Prinzessin, die ihr Volk und ihr Land liebte.

Im Sommer können wir eine Fülle an Wildblumen entdecken. Wenn es hebstlicher wird, färben sich die Blätter in die schönsten warmen Farben. Wir werden einige Tage in diesen Bergen verbringen, durch ihre Täler wandern und nomadische Familien besuchen.

1.Tag Flug nach Dalanzadgad, Südgobi

Heute werden wir entweder am Morgen oder am Nachmittag in den Südgobi Aimak fliegen, wobei dies abhängig vom inländischen Flugplan ist. Der Flug von Ulaanbaatar in die Kreisstadt des Aimaks dauert 1 ½ Stunden. Sie werden von Ihrem Reiseleiter begleitet. Bei Ankunft in Dalanzadgad werden Sie von einem Fahrer in Empfang genommen und in ein Ger Camp in der Nähe von Bayanzag, was übersetzt „reichhaltig an saxaul Stauden“ bedeutet, gefahren. In diesem Gebiet, welches auch die „flammenden Felsen“ genannt wird, hat der Paleontologe Roy Chapman Andrews 1922 die ersten Dinosaurierknochen gefunden. Es ist ein Ort atmosphärischer Schönheit und weltweit bekannt als Fundort von Dinosaurierknochen und -eiern. Wir werden ausserdem Moltseg Els (Sanddünen) besichtigen. Übernachtung in der Three Camel Lodge.


2.Tag Khongor Sanddünen

Es geht weiter in westlicher Richtung entlang des Altai Gebriges nach Khongoriin Els. Hier befinden sich größten Sanddünen der Mongolei, die an einigen Stellen sogar bis 800 Meter in den Himmel ragen. Von Einheimischen werden sie auch singende Sanddünen genannt, da die Sandmassen, die durch den Wind bewegt werden, ein Geräusch wie von einem weit entfernten Flugzeug abgeben. Die Fahrt dauert etwa 4 Stunden. Während unseres Aufenthaltes in der Gobi werden wir eine andere Form der Fortbewegung ausprobieren. Wir werden heute auf Kamelen reiten und so die Sanddünen erkunden. Die zwei-höckrigen Kamele sind sehr komfortabel zu reiten, da ihre Gangart sehr langsam und sanftmütig ist. Außerdem sitzen wir zwischen den Höckern und sind somit gut gesichert. Unser Kamelführer wird uns durch die Dünen führen. Übernachtung in einem Ger Camp Nahe der Sanddünen.


3.Tag Gobi – Yolyn Am

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir nach Yolyn Am, auch Adlertal genannt, welches etwa 220 km von unserem Camp entfernt ist. Das Tal ist 10 km lang und besitzt sehr hohe Felswände. Dadurch liegen manche Teile des Tales ganzjährig im Schatten und somit können sich atemberaubende Eisschollen bilden. Wir werden das Tal durchqueren und können während dessen grasende Steinböcke auf den Felswänden beobachten. Hier gibt es reichlich wild lebende Tiere und ein große Anzahl lebhafter Wüstenpflanzen. Das Tal ist ausserdem übersät von sich auf Beutejagd befindenden Adlern. An der Talöffnung befindet sich ein lokales Naturkundemuseum, welches interessante Informationen über die hier lebenden Tiere zur Schau stellt. Entweder bei Sonnenaufgang oder bei Sonnenuntergang ist die beste Gelegenheit die wild lebenden Tiere zu beobachten. Stimmen Sie sich am besten mit Ihrem Reiseleiter ab, welche Uhrzeit Sie bevorzugen...


4.Tag Rückkehr nach Ulaanbaatar – Naturkundemuseum

Vielleicht haben Sie den morgigen Spaziergang durch das Adlertal genossen oder sich einfach im Camp ausgeruht. Der Rückflug nach Ulaanbaatar ist auf den späten Nachmittag angesetzt. In der Hauptstadt angekommen, können Sie erst einmal Ihre wohlverdiente Dusche geniessen, bevor es zum Abendessen in ein lokales Restaurant geht.


5.-9. Tag 5 Tage in den Khentii Bergen – Pferdereiten, wandern, Besuch nomadischer Familien

Am Morgen des sechsten Tages werden wir in die Khentii Berge fahren. Unterwegs werden wir einige nomadische Familien und deren Gers sehen können. Wir werden durch den Gorkhi-Terelj Nationalpark fahren, wo wir auf unsere Pferde treffen. Nach dem Mittagessen wird unsere Reise entweder per Pferd oder auf einem Yakkarren in nördlicher Richtung in die Baga Khentii Berge fortgesetzt. Vier Nächte lang werden wir in den Bergen von Ort zu Ort ziehen und in Zelten übernachten. Es wird ein Essenszelt vorhanden sein, in dem wir abends gemütlich bei einander sitzen können. Tagsüber werden wir reiten, auf Yakkarren fahren, die Gegend erwandern und die Ruinen des Gunjin Klosters erkunden. Der Fluss, welcher an unserem Camp vorbei fliesst, ist tief genug, um sich darin abzukühlen. Sie können sich auch zu den Einheimischen gesellen und sich im Fischfang versuchen – natürlich ohne Hilfmittel - nur mit den bloßen Händen! Wenn Sie wildlebende Tiere mögen, ist diese Gegend geradezu perfekt, diese zu beobachten. Hier gibt es Moschustiere, Elche, Braunbären, Rehe und Hirsche. Folgende Vögel können hier ebenfalls gesichtet werden: Singschwäne, Löffelenten, Silberreiher und eine Vielzahl an Beutevögeln. Am letzten Tag werden wir das Ger unser Pferdepfleger besuchen und werden hier in den Genuss traditionellen mongolischen Essens kommen. Wir werden dann in den Autos nach Ulaanbaatar zurückkehren. In einem lokalen Restaurant werden Sie dann bei einem Abschiedsessen den Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Ulaanbaatar Hotel.


10.Tag Abreise

Nach dem Frühstück werden Sie für Ihren Rückflug zum Flughafen gebracht.

Reisecode und Reisetermin:
NSA-001, 17-25 May, 2012
NSA-003, 9-17 June, 2012
NSA-007, 20-28 July, 2012
NSA-008, 10-18 Aug, 2012

Preis pro Person in einer Gruppe von 9 Personen:
USD2.474

Einzelzimmerzuschlag: USD80
Die Preise beinhalten folgendes:

2 Inlandsflüge, Transport innerhalb der Mongolei, Unterbringung in Zelten während der Reise, 3 Mahlzeiten pro Tag, einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer, Transfers, Kamel- sowie Pferdereiten, Firmenpersonal inklusive der Fahrer, Pferde- und Kamelmänner, sowie das Personal in den Camps.


Im Preis nicht enthalten:

internationaler Transport, Reiseversicherung, Visas, Ausreisegebühr, alkoholische Getränke, persönliche Artikel.

Der Klient ist während seines Aufenthaltes in der Mongolei selbst dafür verantwortlich, eine abgeschlossene Reise- und Krankenversicherung zu besitzen.


Bitte beachten Sie folgendes:

Auf Nachfrage kann eine Einzelunterbringung auf dem Land gegen einen Aufpreis ermöglicht werden. Falls eine Einzelunterbringung in den Gercamps nicht gegeben war, wird der Betrag anhand derer Übernachtungen berechnet und Ihnen zurück erstattet. Nomads ist nicht für Überbuchungen verantwortlich zu machen, solang die Firma anhand hinreichender Unterlagen beweisen kann, dass dies der Fehler einer anderen Firma war.

Sollten unberechenbare Umstände sowie Quarantäneverhängungen, Änderungen des hiesigen Flug- oder Zugplanes eine Änderung der Reise bedeuten, werden wir Ihren Reisevermittler kontaktieren und eine equivalente Route vorschlagen. Erneut, Nomads kann nicht die Verantwortung fuer die nationale Flug- oder die Eisenbahngesellschaft übernehmen.

Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, gültige Reisedokumente, sowie einen gültigen Reisepass, Visum und Passfotos, zu besitzen.

Choose from our selection of other travel specialities:



200 OK

OK

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, [no address given] and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.