Schönheiten der Gobi

Verbringen Sie einen Tag in Ulaanbaatar und erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, bevor Sie sich auf eine 9 tägige Reise durch die verschieden Landschaften der Gobi begeben. Besuchen Sie buddhistische Klöster und geniessen Sie deren kürzliche Belebung. Besichtigen Sie Fundstellen von Dinosaurierknochen, eine Eisschlucht und reiten Sie auf Kamelen durch die Khongoriin Els Sanddünen.

Diese Reise kombiniert die uralten buddhistischen Traditionen mit der natürlichen Schönheit und der Pracht der unberührten Natur. Erdenezuu ist das größte der noch arbeitenden Klöster in der Mongolei. Es wird langsam und sehr liebevoll restauriert, nachdem es während der sozialistischen Zeit im Stich gelassen wurde und verwahrloste. Das Kloster befindet sich in der Nähe von Karakorum, der einstigen Hauptstadt der Mongolei. Von hier aus startete Chinggis Khan mit seiner Kavallerie, um die Hälfte der bekannten Welt zu erobern.

Wir werden tiefer in die Gobi fahren. Die Landschaften der Wüste sind verschieden und einzigartig, sowie das Adlertal bei Yoliin Am, welches bis in die Sommermonate an manchen Stellen von Eis bedeckt wird, oder auch die massiven Sanddünen. Für Reisende und für Wissenschaftler sind die über die Gobi verstreuten Überbleibsel der Dinosaurierknochen von grossem Interesse.

1.Tag Khogno Khan – Uvgunt Klosterruine

Heute werden wir in westlicher Richtung auf das Land hinaus fahren. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Weiten der Steppe mit ihren sanft geschwungenen Hügeln im Hintergrund. Für die Mittagspause werden wir einen Halt einlegen und erreichen den „Khogno Khan“ Berg am späten Nachmittag. Die Fahrt dauert circa 6 Stunden. Der Berg bietet die perfekte Gelegenheit etwas zu wandern, und sich die Ruinen des antiken Uvgunt Klosters anzuschauen. Abendessen und Übernachtung im Gercamp.


2.Tag Karakorum – Erdenezuu Kloster

Heute werden wir nach Karakorum in die antike Hauptstadt der Mongolei fahren. Heutzutage befindet sich dort eine kleine Siedlung, welche ca. 70 Kilometer von dem Khongo Khan Berg entfernt ist. Bei unserer Ankuft wird Ihnen gleich das Wahrzeichen, die massiven Mauern des Erdenezuu Klosters, ins Auge stechen. Das Kloster wurde 1586 gegründet und wird von einer massiven 400 x 400 Meter langen Mauer umrundet. Leider haben nur einige, wenige Tempel die Zeit der kommunistischen Übergriffe überstanden. Früher befanden sich hier über 60 Tempel, die täglich von 10000 Moenchen für ihren täglichen Gottesdienst genutzt wurden. Wir werden das Kloster ausführlich erkunden, bevor wir in Richtung Karakorum Ger Camp aufbrechen. Abendbrot und Übernachtung im Ger Camp.


3.Tag Orkhon Wasserfall – Orkhon Tal

Wir werden heute einen Ausflug zum Orkhon Wasserfall unternehnem. Der Wasserfall befindet sich im Orkhon Tal, welches als Wiege der nomadischen Zivilisation bekannt ist. Hier befinden sich viele antike mongolische Denkmäler. Wir werden einige dieser Naturschönheiten besichtigen. Der Orkhon Wasserfall befindet sich auf halben Weg zum Orkhon Fluss, dem längsten Fluss der Mongolei. Das den Wasserfall umgebende Gebiet ist sehr grün und bewaldet. Wir werden in der Umgebung wandern und ein Picknick machen. Dieser Teil der Mongolei ist dafür berühmt den besten Airak, vergorene Stutenmilch, des Landes herzustellen. Viele Einheimische werden es lieben Sie mit einem Gesangswettbewerb herauszufordern. Der Verlierer muss ein ganzes Schälchen Airak austrinken. Also sehen Sie sich gut vor, wenn Sie nomadische Familien besuchen! Die Fahrt von Karakorum dauert in etwa 2 ½ Stunden. Am Nachmittag werden wir für das Abendessen und die Übernachtung zu einem Ger Camp in der Umgebung einkehren.


4.Tag Gobi – Ongiin Fluss – Ongiin Kloster

Wir werden unsere Reise in Richtung Gobi fortsetzen. Die Landschaftsbild wird sich in ausladende Steppe verändern, die bis zum Horizont reicht. In der Ferne kann man gelegentlich nomadische Gers (Jurten) sichten. Auf dem Weg gibt es ein Lunchpaket. Am Nachmittag erreichen wir ein Ger Camp am Ongiin Fluss. Hier werden wir die Nacht verbringen. In der Umgebung befinden sich die Ruinen des Ongiin Kloster, welche wir heute besichtigen werden.


5.Tag “Flammende Felsen” in Bayanzag – Three Camel Lodge

Heute fahren wir zu den flammenden Felsen in Bayanzag. Dort wurden zum ersten Mal während der berühmten Expedition in den 1920er Jahren Dinosauriereier und ebenfalls Dinosaurierknochen gefunden. Es besteht die Möglichkeit, nomadische Familien und ihr zu Hause zu besuchen. Übernachtung in Three Camel Lodge.


6.Tag Khongoriin Els Sanddünen

Wir fahren heute in westlicher Richtung entlang des Altais nach Khongoriin Els. Hier befinden sich größten Sanddünen der Mongolei, die an einigen Stellen sogar bis 800 Meter in den Himmel ragen. Von Einheimischen werden sie auch singende Sanddünen genannt, da die Sandmassen, die durch den Wind bewegt werden, ein Geräusch wie von einem weit entfernten Flugzeug abgeben. Die Fahrt dauert etwa 6 Stunden. Übernachtung im Ger Camp nahe der Dünen.


7.Tag Kamelreiten

Heute werden wir eine andere Form der Fortbewegung zu nutzen. Nachdem wir in den letzten Tagen lange mit den Fahrzeugen unterwegs waren, werden wir heute auf Kamelen reiten und so die Sanddünen erkunden. Die zwei-höckrigen Kamele sind sehr komfortabel zu reiten, da ihre Gangart sehr langsam und sanftmütig ist. Außerdem sitzen wir zwischen den Höckern und sind somit gut gesichert. Unser Kamelführer wird uns durch die Dünen führen. Während des Ritts werden wir eine Mittagspause machen. Am Abend reiten wir dann wieder zurück zum Camp.


8.Tag „Adlertal” in Yoliin Am

Unsere Reise wird uns heute in das Adlertal Yoliin Am führen. Es ist ein sehr langes Tal mit sehr hohen Felswänden, weshalb manche Teile des Tales ganzjährig im Schatten liegen und sich somit die atemberaubenden Eisschollen bilden können. Wir werden das Tal durchqueren und können während dessen grasende Steinböcke auf den Felswänden beobachten. Hier gibt es reichlich wild lebende Tiere und ein große Anzahl lebhafter Wüstenpflanzen. Dieses Gebiet liegt im Gobi Gurvansaikhan Nationalpark, in welchem auch die „drei Schönheiten“ Gipfel befinden und die östlichsten Ausläufer des Altai Gebriges. Übernachtung im Ger Camp.


9.Tag Rückflug nach Ulaanbaatar

Nach dem Frühstück fahren wir nach Dalanzadgad und fliegen von dort aus zurück nach Ulaanbaatar. Der Flug, auf dem Sie von Ihrem Guide begleitet werden, beträgt 1 ½ Stunden. In der Hauptstadt werden Sie bereits von einem Fahrer erwartet und nach Ankunft in Ihr Hotel gebracht.

Reisecode und Reisetermin:
NCA-002,12-20 May, 2012
NCA-005, 3-11 June, 2012
NCA-015, 26 Aug-3 Sep, 2012

Preis pro Person in einer Gruppe von 9 Personen:
USD2.249

Einzelzimmerzuschlag: USD180
Die Preise beinhalten folgendes:

2 Inlandsflüge, Transport innerhalb der Mongolei, Doppelzimmer in einem 3* Hotel, Einzelzimmer können gegen Aufpreis gestellt werden, Unterbringung in Zelten während der Reise, 3 Mahlzeiten pro Tag, einen deutschsprachigen Reiseführer, Eintrittsgebühren für die Museen, Transfers, Kamel- sowie Pferdereiten, Firmenpersonal inklusive der Fahrer, Pferde- und Kamelmänner, sowie das Personal in den Camps.


Im Preis nicht enhalten:

internationaler Transport, Reiseversicherung, Visas, Ausreisegebühr, alkoholische Getränke, persönliche Artikel.

Der Klient ist während seines Aufenthaltes in der Mongolei selbst dafür verantwortlich, eine abgeschlossene Reise- und Krankenversicherung zu besitzen.


Bitte beachten Sie folgendes:

Ein Einzelzimmerzuschlag ist bei allen Preisen möglich. Dieser bezieht sich nur auf Einzelzimmerunterbringung im Hotel. Auf Nachfrage kann eine Einzelunterbringung auf dem Land gegen einen Aufpreis ermöglicht werden. Falls eine Einzelunterbringung in den Gercamps nicht gegeben war, wird der Betrag anhand derer Übernachtungen berechnet und Ihnen zurück erstattet. Nomads ist nicht für Überbuchungen verantwortlich zu machen, solang die Firma anhand hinreichender Unterlagen beweisen kann, dass dies der Fehler einer anderen Firma war.

Sollten unberechenbare Umstände sowie Quarantäneverhängungen, Änderungen des hiesigen Flug- oder Zugplanes eine Änderung der Reise bedeuten, werden wir Ihren Reisevermittler kontaktieren und eine equivalente Route vorschlagen. Erneut, Nomads kann nicht die Verantwortung fuer die nationale Flug- oder die Eisenbahngesellschaft übernehmen. Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, gültige Reisedokumente, sowie einen gültigen Reisepass, Visum und Passfotos, zu besitzen.

Choose from our selection of other travel specialities:



200 OK

OK

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, [no address given] and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.