Besteigen der Fünf Könige des Altai

Der mongolische Altai erstreckt sich über den Süden und den Westen der Mongolei. Der höchste Punkt mit 4370 Metern ist der Tavan Bogd Gipfel. Er befindet sich weit im Westen des Landes, dort wo China, Russland und die Mongolei auf einander treffen. Der Aufstieg ist selbst für erfahrene Bergsteiger aufgrund seiner technischen Beschaffenheit sehr anspruchsvoll und herausfordernd. Am Fusse der Berge liegt der 19 Kilometer lange Pontanin Gletscher. In den Gebirgshöhen kann ein sehr extremes Klima herrschen, da sich das Gebiet oberhalb der Baumgrenze befindet. Die geringe Vegetation lässt das Land öde erscheinen. Nur sehr wenige Pflanzenarten konnten sich den rauhen Lebensbedingungen anpassen und somit wird das Land durch Tundra, von flechten-bedeckten Felsen, alpinen Gebieten und Gebirgssümpfen charakterisiert. Einige der grösseren Säugetiere der Mongolei überqueren hier den Gletscher, um den Altai in westliche Richtung zu passieren. Hier findet man häufig die Fussspuren von Braunbären und Schneeleoparden.

Das Ziel unserer Reise ist die Provinz Bayan-Ulgii im Westen der Mongolei. Als Transportmittel werden uns das Flugzeug, Jeeps und unsere eigenen Füsse dienen. Die Provinz beherbergt nicht nur einige der spektakulärsten Berggipfel, sondern auch eine Vielzahl der kulturell-unterschiedlichsten Einwohner der Mongolei. Die mandschurischen Kasachen bilden neben den Tuva und den Uriankhai den grössten Teil dieser mongolischen Minderheit.

1.Tag Flug nach Bayan-Ulgii - Ulaankhus

Heute morgen werden Sie für den Inlandsflug nach Ulgii zum Flughafen gebracht. Ulgii ist das Zentrum der Provinz Bayan-Ulgii, der einzigen muslimischen Provinz der Mongolei. Circa 90 % der Bewohner sind kasachischen Ursprungs. Dies resultiert daher, dass die mongolische Regierung den Bewohnern Westchinas im 18. Jahrhundert Land übertragen hat.Der Flug dauert insgesamt vier Stunden, und behinhaltet einen Zwischenstopp um zu tanken. Ihr Guide wird Sie auf dem Flug begleiten. Bei Ihrer Ankunft am lokalen Flughafen werden Sie bereits von Ihrem Fahrer erwartet, der Sie dann für das Mittagessen auf das Land bringen wird. Nach dem Mittag werden wir nach Westen in Richtung Altai fahren und nahe des Ulaan Khus am späten Nachmittag unser Camp aufschlagen.


2.Tag Tsagaan Us Fluss - Altai Tavan Bogd Nationalpark

Heute Morgen werden wir unsere Reise zum Tsagaan Fluss fortsetzen. Der Fluss, in den der Pontanin Fluss und der Alexander Gletscher münden, befindet sich am Fusse des Tavan Bogd Berges. Das gesamte Gebiet liegt innerhalb des Altai Tavan Bogd Nationalparks. Unser Basislager werden wir neben dem Fluss errichten. Dort werden in den nächsten 5 Tagen unsere Autos verweilen, während wir unsere Reise zur Bergspitze zu Fuss fortsetzen.


3.Tag "Fünf Könige" - Potanin Gletscher

Wir beginnen heute unsere Wanderung in Richtung Tavan Bogd Berg. Der Berg heisst “Fünf Könige”, da er sich aus fünf verschiedenen Berggipfeln zusammensetzt. Der höchste Gipfel ist mit 4370 Metern der Khuiten. Unser Camp werden wir auf 3100 Metern am Rande des Pontanin Gletschers aufschlagen, welcher am Fusse des Malchin Gipfels (4037 Meter) liegt. Die Wanderung wird den gesamten Tag in Anspruch nehmen. Unser Gepäck, das Essen, sowie das gesamte Zubehör wird von Kamelen oder Pferden transportiert.


4.Tag Eroberung des Malchin Gipfels

Wir werden den Aufstieg zum Malchin Gipfel beginnen. Es wird eine lange Wanderung werden, welche vorrangig über Geröll führt und deshalb keine technische Ausrüstung erfordert. Von dem Gipfel aus, wird uns im Norden eine gewaltige Aussicht auf Russland und im Süden auf die vergletscherten Berggipfel des Altai Tavan Bogd geboten. Am späten Nachmittag kehren wir zurück in unser Camp.


5.Tag Potanin Gletscher - Khonog Tolgoi

Heute geht es über den Gletscher zu dem Zwischencamp Khonog Tolgoi. Da die Wanderung circa 7 Stunden beträgt, werden wir sehr früh aufbrechen. Jeder von uns wird ungefähr 15 Kg Gepäck auf dem Rücken tragen, welches aber durch die einfachen Bodenbeschaffenheiten und unserer Sicherheitsseil keine grossen Probleme machen sollte. Unser Bergführer wird uns vorauswandern, da einige der Gletscherspalten von Schnee bedeckt sind. Unser heutiges Camp liegt auf 3600 Metern Höhe.


6.Tag Khuiten Berg - Khonog Tolgoi

Wir werden heute den Khuiten Berg besteigen, den höchsten Berg der Mongolei mit einer Höhe von 4370 Metern. Während des Aufstiegs werden wir verschneite Abhänge mit Anstiegen bis zu 45 Grad und sowie Gletscherspalten passieren. Von der Spitze aus können wir nach Russland, China und in die Mongolei schauen. Wie wir dann feststellen werden, ist die Landschaft in jedem der Länder deutlich unterschiedlich. Nach der acht-stündigen Wanderung werden wir in unserer Zwischencamp zurückkehren.


7.Tag Nairamdal Gipfel - Khonog Tolgoi

Heute erklettern wir den Nairamdal Gipfel (4082 m). Nach der gestrigen Wanderung wird uns der Aufstieg über das vergletscherte Gebiet recht leicht fallen. Wir werden 6 bis 7 Stunden unterwegs sein, bevor wir unser Camp erreichen. Dort werden wir alles zusammenpacken und den Abstieg zu unserem Camp am Rande des Pontanin Gletschers beginnen.


8.Tag Tsagaan Fluss

Die heutige Wanderung wird zurück zum Basislager am Tsagaan Fluss führen. Dort im Altai Tavan Bogd National Park treffen wir dann auf unsere Fahrer und deren Fahrzeuge.


9.Tag Tsagaan Khairkhan Berg - relaxen

Der heutige Tag kann flexibel gestaltet werden. Manchmal ist es aufgrund der Wetterbedingungen nicht möglich Berge zu besteigen, deshalb ist dies ein zusätzlicher Tag im Programmplan. Falls wir früh genug von den letzten Bergwanderungen zurück sind, können wir von unserem Camp am Tsagaan Fluss aus zum Tsagaan Khairkhan Berg (3628 m) wandern. Ausserdem könnten wir den Tag zum relaxen nutzen, lokale Familien besuchen und die Aussicht dieses wunderschönen Tales geniessen.


10.Tag Fahrt Richting Ulgii - Shar See

Wir werden heute zurück in Richtung Ulgii fahren. Dort werden wir im einzigen Ger Camp übernachten, welches sich am Rande des Shar Sees befindet.


11.Tag Rückflug nach Ulaanbaatar

Heute fahren wir bis nach Ulgii und werden zurück nach Ulaanbaatar fliegen. Am Flughafen werden Sie bereits von einem Fahrer erwartet, der Sie sogleich zu Ihrem Hotel bringen wird.

Reisecode und Reisetermin:
NTM-002, 28 Mai-7 Juni, 2012

Preis pro Person in einer Gruppe von 9 Personen:
USD3.586 ...

Einzelzimmerzuschlag: USD60
Die Preise beinhalten folgendes:

2 Inlandsflüge, Transport innerhalb der Mongolei, Unterbringung in Zelten während der Reise, 3 Mahlzeiten pro Tag, einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer, Transfers, Kamel- sowie Pferdereiten, Firmenpersonal inklusive der Fahrer, Pferde- und Kamelmänner, sowie das Personal in den Camps.


Im Preis nicht enthalten:

internationaler Transport, Reiseversicherung, Visas, Ausreisegebühr, alkoholische Getränke, persönliche Artikel.

Der Klient ist während seines Aufenthaltes in der Mongolei selbst dafür verantwortlich, eine abgeschlossene Reise- und Krankenversicherung zu besitzen.


Bitte beachten Sie folgendes:

Auf Nachfrage kann eine Einzelunterbringung auf dem Land gegen einen Aufpreis ermöglicht werden. Falls eine Einzelunterbringung in den Gercamps nicht gegeben war, wird der Betrag anhand derer Übernachtungen berechnet und Ihnen zurück erstattet. Nomads ist nicht für Überbuchungen verantwortlich zu machen, solang die Firma anhand hinreichender Unterlagen beweisen kann, dass dies der Fehler einer anderen Firma war.

Sollten unberechenbare Umstände sowie Quarantäneverhängungen, Änderungen des hiesigen Flug- oder Zugplanes eine Änderung der Reise bedeuten, werden wir Ihren Reisevermittler kontaktieren und eine equivalente Route vorschlagen. Erneut, Nomads kann nicht die Verantwortung fuer die nationale Flug- oder die Eisenbahngesellschaft übernehmen.

Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, gültige Reisedokumente, sowie einen gültigen Reisepass, Visum und Passfotos, zu besitzen.

Choose from our selection of other travel specialities:



200 OK

OK

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, [no address given] and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.